Neuigkeiten

Beeindruckender Gegenbesuch bei der Soester Tafel e. V.

Nachdem wir Ende Juni vergangenen Jahres die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Soester Tafel in unserer Ausstellung mit einem Abendessen verwöhnen durften, stand am Dienstag der Gegenbesuch bei der Soester Tafel in der Thomästraße in Soest an.

Meine Kollegin Esther Wiegelmann und ich durften an diesem Tag einen Einblick in die vielfältige Arbeit der Soester Tafel bekommen. Dabei staunten wir nicht schlecht, als wir realisierten, was für ein großer Aufwand dort betrieben wird. Ulla Schulze zur Wiesch stand uns dabei als Sprachrohr des Vereins zur Verfügung.

Schnell haben wir erkannt, dass jeder einzelne Mitarbeiter hier mit Herzblut bei der Arbeit ist. Die Abläufe klappen „wie geschmiert“ in diesem gut eingearbeiteten Team. So wurden die Menschen bei der Lebensmittelausgabe schnell bedient und der Mittagstisch gekocht und serviert und auch die angelieferten Spenden wurden zügig geprüft und eingelagert.

Die Menge der gespendeten Lebensmittel und anderer Waren hat mich dabei ganz besonders fasziniert. Wir durften uns beim Mittagstisch selbst davon überzeugen, wie gut das Essen dort schmeckt. Das zeigte uns beiden, dass die Lebensmittel, die „nicht mehr zum Verkauf geeignet sind“, trotzdem noch verwert- und essbar und vor allem lecker sind. 

Man kann nur den Hut vor einem Verein mit so engagierten Menschen ziehen. Wir sind froh, dass das Team von Franz Kerstin mit seiner kleinen Geste im vergangenen Jahr unsere Wertschätzung gegenüber diesen Menschen ausdrücken durfte.

Autor: Felix Klein