Bemerkenswertes

Franz Kerstin als gutes Beispiel für gelungene Integration vorgestellt

Bei Franz Kerstin wird nicht nur über Integration gesprochen, sondern diese auch gelebt. Daher war es für das Unternehmen selbstverständlich, bei der Aktion „100 zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen" mitzumachen.

Die vom Europäischen Sozialfond geförderte Aktion, die hier vor Ort in Kooperation mit der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und dem LWL-Berufsbildungswerk Soest durchgeführt wird, ermöglicht jungen Menschen mit Behinderung eine betriebliche Ausbildung und unterstützt die teilnehmenden Betriebe bei der Umsetzung.

Im Rahmen dieser Aktion hat Franz Kerstin zwei neue Mitarbeiter gewonnen. Beide haben ihre duale Ausbildung in unserem Hause erfolgreich abgeschlossen und sind seitdem unbefristet bei uns beschäftigt. „Beide Mitarbeiter haben sich sehr gut in die Firma integriert und wir möchten sie nicht missen“, sagt Personalleiterin Regina Kluth-Schewe. „Wir brauchen zuverlässige und motivierte Mitarbeiter – das zählt für uns mehr als Schulnoten.“

Ein Grund, dass Franz Kerstin als gutes Beispiel für den Erfolg der Aktion auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vorgestellt wird – mit Bilderstrecke.

Hier geht´s zum Bericht und zu den Fotos.